Aufschlussreiche Erkenntnisse für Helix im Testspiel gegen einen Drittligisten

10.04.16 HELIX Neuherberg    -     Tango 2 : 2

Bei herrlichem Frühlingswetter stand ein Freundschaftsspiel für Helix gegen Tango an. Der heutige Gegner spielt in der 3. Liga und sollte auch wenn der bisherige Saisonstart von Tango nicht optimal war eine Herausforderung für Helix darstellen. Trotzdem wollte man dieses Spiel auch dazu verwenden verschiedene Aufstellungsvarianten auszuprobieren. So stand dieses Mal beispielsweise erstmals Napolitano zwischen den Pfosten, und auch in der Innenverteidigung wurde personell rochiert.

Die erste Aufstellung schien aber schon mal eine sehr gute Variante zu sein: Helix kam hervorragend ins Spiel, und legte in den ersten rund 25 Minuten eine der besten Spielhälften jeher hin, und dominiert das Spiel. Die Verteidigung steht sehr sicher, lässt kaum Chancen zu und arbeitet perfekt mit dem Mittelfeld zusammen. Im Mittelfeld werden die Zweikämpfe gewonnen. Vorbildlich allen voran Ohmayer. Entsprechend verdient ist deshalb die 2:0 Führung, die in dieser Zeit herausgearbeitet wurde. Erfreulich, dass es sich gelohnt hat die strategische Besetzung der Positionen bei Eckbällen im letzten Training intensiv besprochen zu haben: Nach einem Eckball von Fuchs stand es 1:0 für Helix. Dieses Mal musste zwar noch der Gegner den Ball ins Tor schieben, aber das war eine zwangsläufige Folge des Druckes, den Helix in dieser Situation aufbauen konnte. Kurz darauf gab es eine Traumkombination zwischen Lassi und Hisenaj, und Hisenaj macht mit einem seiner technisch perfekten Vollspannschüsse das 2:0. Ganz knapp schrammte Helix sogar am 3:0 vorbei, was eventuell das Spiel auf Sieg für Helix stellen hätte können. Aber leider spielte der Rasen diesmal Hisenaj einen Streich, und brachte den Ball dazu kurz vor seinem Schuss zum Verspringen, so dass er den Ball nicht voll traf, und das Tor knapp verfehlte. Leider trübte sich danach das Wetter langsam ein, und damit ging auch bei Helix die gute Spiellaune verloren. Wie so oft kommt Helix durch die wie vor dem Spiel geplant durchgeführten Wechsel etwas durcheinander, und bringt so den Gegner immer besser ins Spiel. Defensives Mittelfeld und Verteidigung stehen höher wodurch sich erste gute Chancen für den Gegner ergeben die aber geklärt werden können. Bis zur Halbzeit konnte die Führung aber noch gehalten werden.

In der Halbzeit wurden dann weitere Aufstellungsoptionen angesprochen, und es sollten verschiedene Spieler auf neuen Positionen ausprobiert werden. Die Umstellungen in Abwehr und defensivem Mittelfeld führen aber zu Instabilität des Helix-Spieles. Auch Kommunikation und Stellungspiel funktionierten nicht mehr so gut. Dementsprechend gab es mehr Chancen für den Gegner aus denen Helix sich kaum befreien kann. In der 65. Minute war es dann so weit: Ein Missverständnis zwischen Stark und Gormanns führt zum Ballgewinn des Gegners, wodurch sich ein steiler Pass auf deren Stürmer ergibt, welcher sich durchsetzt und den Anschlusstreffer erzielt. Der Gegner hatte danach weiterhin mehr vom Spiel und drückte mehr und mehr. Einige Konterchancen ergaben sich für Helix die aber nicht verwertet wurden. Der leider verdiente Ausgleich für den Gegner fiel dann in der 92. Minute nachdem Tango permanent auf das Helix-Tor anrennt.

Die gute Information aus dem Testspiel ist, dass Helix einen Drittligisten dominieren kann. Es scheint aber wohl (noch) nicht für 90 Minuten zu reichen. Da muss Helix wohl noch etwas an der Kondition, Kraft und Konzentration arbeiten. Aber das ist im Laufe der Saison bestimmt noch hinzukriegen, vielleicht ähnlich wie wir die Positionen bei den Eckbällen erfolgreich umgesetzt haben.

HF und PG

 

Kontakte

Manager - Spielbetrieb:  
Maximilian Lassi

 
  +49 89 3187-3079    

stellv. Manager - Spielbetrieb:   
Ralf Fischer
 

  +49 89 3187-3646  

Trainer:  
Helmut Fuchs
 
E-Mail
  +49 89 3187-3151  

interner Manager:  
Helmut Fuchs
 
E-Mail
  +49 89 3187-3151  

Platz- und Zeugwart:
Ralf Fischer
 
  +49 89 3187-3646  

Internetseite:  
Helmut Fuchs
 
E-Mail
  +49 89 3187-3151

Kassenwart:  
Ralf Fischer
 

  +49 89 3187-3646

Sozialwerk: 

 Helmut Kirsch
 
E-Mail
  +49 89 3187-2267

 Claudia Zeller
 
E-Mail
  +49 89 3187-3018

Wir verwenden Cookies um Ihnen den Besuch der Webseite so angenehm wie möglich zu machen. Wir benötigen Cookies um die Dienste ständig zu verbessern, bestimmte Features zu ermöglichen und wenn wir Dienste bzw. Inhalte Dritter einbetten, wie beispielsweise den Videoplayer. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Wir verwenden unterschiedliche Arten von Cookies. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Cookie-Einstellungen zu personalisieren:

Einstellung anzeigen.
In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen.

Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.