Helix holt die ersten 3 Saisonpunkte nahe des Starnberger Sees

15.06.12 SV Wangen - Helix 2-3 (1-2)

Der von dichtem Wald umgebene Platz war hinten höher als vorne, der Rasen uneben und mit einigen Löcher fragmentiert, und eine Wasserwaage wäre vermutlich von selbst der Länge nach von der Torlatte gerutscht. Auch die Linien hatten mit Geometrie nichts zu tun, schließlich musste der Platzwart beim Ziehen der selben ja zum Teil auch bergauf fahren.

Bei Temperaturen um die 30 Grad hatte Helix zunächst das Münzwurfpech, zwar abwärts, aber sowohl in der als auch gegen die Sonne spielen zu müssen.

Nach einer Abtastphase fiel nach einer Ecke von Rechts und dem Hineingrätschen aus kurzer Distanz das erste Gegentor. Unbeeindruckt davon glich Enver Hisenaj aus, als er im Alleingang auf den Torwart zulief und ihn umspielte.

Sehenswürdig der Führungstreffer von Steffen Sass kurz vor der Halbzeit: Trotz intensiver Bedrängung eines Gegenspielers zielte er von rechts kommend genau und traf aus schon sehr spitzem Winkel in den linken Innenpfosten zum 2-1.

Das 2-2 fiel in 60.Minute, als ein 90-Grad-Drehschuss nicht abgeblockt werden konnte und der gute Torhüter Schulz in der Treibsand-Torkuhle keinen festen Untergrund für einen Absprung unter sich hatte.

Für einen groben Bodycheck im Strafraum gegen Becks gab es keinen Elfmeter, was aber wohl eine Alibientscheidung gewesen sein dürfte. Der Schiri blieb sich darin treu, selten zu pfeifen.

Wieder Remis?

Kurz vor Schluss ging, wie in Hälfte 1 mit Stoßstürmer Hisenaj und seinem Treffer, die Rechnung von Trainer Fuchs doch noch auf: Daniel Ellwanger bediente mit einem sauber gespielten Pass den in der Mitte des Strafraumes völlig freien Becksmän, der direkt in den Lauf von Sandro Napolitano passte. Der Schuss abgeklärt ins kurz Eck: 3-2!

Nach dem Spiel gab es, umgeben von türkischen Feierlichkeiten, noch die Einladung auf Bier, Semmeln und EM-Schauen. Das musste auch sein, denn wir haben 3 Punkte geholt!

Fazit: Beeindruckend war das Zweikampfverhalten der meisten Helix-Spieler. Einerseits beinhart, anderseits keinen Ball verloren gebend. Viele gute Doppelpässe (Trainingsarbeit!), Positionen wurden gehalten und auch die Übersicht hat sich verbessert. Viele Abstöße landeten allerdings beim Gegner. Und beim Spiel über die Flügel müssen wir uns noch was einfallen lassen.

mb


25. 1-0
30. 1-1 Hisenaj
40. 1-2 Sass
60. 2-2
88. 2-3 Napolitano (Sandro)

Kontakte

Manager - Spielbetrieb:  
Maximilian Lassi

 
  +49 89 3187-3079    

stellv. Manager - Spielbetrieb:   
Ralf Fischer
 

  +49 89 3187-3646  

Trainer:  
Helmut Fuchs
 
E-Mail
  +49 89 3187-3151  

interner Manager:  
Helmut Fuchs
 
E-Mail
  +49 89 3187-3151  

Platz- und Zeugwart:
Ralf Fischer
 
  +49 89 3187-3646  

Internetseite:  
Helmut Fuchs
 
E-Mail
  +49 89 3187-3151

Kassenwart:  
Ralf Fischer
 

  +49 89 3187-3646

Sozialwerk: 

 Helmut Kirsch
 
E-Mail
  +49 89 3187-2267

 Claudia Zeller
 
E-Mail
  +49 89 3187-3018

Wir verwenden Cookies um Ihnen den Besuch der Webseite so angenehm wie möglich zu machen. Wir benötigen Cookies um die Dienste ständig zu verbessern, bestimmte Features zu ermöglichen und wenn wir Dienste bzw. Inhalte Dritter einbetten, wie beispielsweise den Videoplayer. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Wir verwenden unterschiedliche Arten von Cookies. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Cookie-Einstellungen zu personalisieren:

Einstellung anzeigen.
In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen.

Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.