Helix verliert das dritte Ligaspiel

18.05.14 Helix gegen Die Zugroasten 0-2 (0-1)

Am Sonntag, dem 18.05.2014, traf Helix Neuherberg auf Ligakonkurrent SpVgg "Die Zugroasten", ein aus der jüngeren Vergangenheit bekannter Gegner. Vor zwei Jahren gab es das gleiche Aufeinandertreffen, damals in der 5. Liga. Das damalige Ergebnis: 1:1 . Würde man das diesjährige Spiel nach Spielanteilen, Torchancen und gewonnen Zweikämpfen bewerten, so wäre ein Unentschieden dieses Mal eindeutig zu wenig gewesen für Helix. Doch im Fußball kommt natürlich alles anders als gedacht. 

Diesmal begann Helix ungewöhnlich nervös und unkonzentriert. Die Zugroasten konnten gleich in der 7. Minute mit der allerersten Chance im Spiel das erste Tor erzielen. Dabei profitierte der Gegner von Abstimmungsschwierigkeiten zwischen Iliev, Kistler und Glasenapp. Nach einem weiten Einwurf konnte der Ball zu einem völlig frei stehenden Stürmer verlängert werden, und dieser ließ unserem Ersatztormann aus kurzer Distanz keine Abwehrmöglichkeit. Da die Helixtruppe diese Situation aber mittlerweile nur zu gut kennt, brauchte man nur ein kurzes Schütteln, und man war wieder auf der Höhe. Es folgten einige sehr gut strukturierte Angriffe, bei denen es nur am Abschluss mangelte. Exzellente Möglichkeiten liessen dabei Fischer (Lupfer über Torwart und Tor), Hisenaj (Kopfball leider nicht platziert genug) und Kondofersky (Freistoß knapp links daneben) aus.

In der zweiten Halbzeit sah man ein unverändertes Bild: "Die Zugroasten" Chancen vergeigend mit Mann und Maus, Helix auf den Ausgleich stürmend. Möglichkeiten boten sich erneut zu Hauf: Sass alleine vor dem Torwart - Fuchs, Hisenaj und Kondofersky mit unplatzierten Weitschüssen - Iliev nach wunderbarem Steilpass auf dem falschen Fuß. Alles in allem kam es dann, wie es eben kommen musste: wer nicht trifft, der bekommt ein Tor. In der 73 Minute schnappte sich ein zugeroaster Mittelfeldspieler den Ball, konnte nacheinander von Kondofersky, Kistler und Iliev nicht gestoppt werden und schaffte es aus etwa 16 Metern, einen genialen Treffer ins linke obere Kreuzeck zu zirkeln. Keine Abwehrmöglichkeit für Torwart Hoeschen.

Fazit: Helix verliert erneut mit zwei Treffern Unterschied. Gefühlt war man dem Gegner mindestens ebenbürtig, jedoch zählen leider immer die geschossenen Tore. Das kann und muss man besser machen. Besonders die Chancenausbeute war dieses Mal miserabel. Positiv dagegen war das Abwehrverhalten von Helix. Das Spiel mit Iliev als Libero und Kistler als zentralen Verteidiger liegt der Mannschaft deutlich besser, und langsam schafft man es auch, die Anweisungen von Trainer Fuchs noch deutlicher zu befolgen. Wenn das Angriffsspiel auf einem höheren Niveau gebracht werden kann, dann ist eines sicher: Der Weg zu den ersten Punkten in dieser Saison ist nicht mehr weit. 

Auf geht's, Helix!

ik


07. 0-1 
73. 0-2 

Kontakte

Manager - Spielbetrieb:  
Maximilian Lassi

 
  +49 89 3187-3079    

stellv. Manager - Spielbetrieb:   
Ralf Fischer
 

  +49 89 3187-3646  

Trainer:  
Helmut Fuchs
 
E-Mail
  +49 89 3187-3151  

interner Manager:  
Helmut Fuchs
 
E-Mail
  +49 89 3187-3151  

Platz- und Zeugwart:
Ralf Fischer
 
  +49 89 3187-3646  

Internetseite:  
Helmut Fuchs
 
E-Mail
  +49 89 3187-3151

Kassenwart:  
Ralf Fischer
 

  +49 89 3187-3646

Sozialwerk: 

 Helmut Kirsch
 
E-Mail
  +49 89 3187-2267

 Claudia Zeller
 
E-Mail
  +49 89 3187-3018

Wir verwenden Cookies um Ihnen den Besuch der Webseite so angenehm wie möglich zu machen. Wir benötigen Cookies um die Dienste ständig zu verbessern, bestimmte Features zu ermöglichen und wenn wir Dienste bzw. Inhalte Dritter einbetten, wie beispielsweise den Videoplayer. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Wir verwenden unterschiedliche Arten von Cookies. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Cookie-Einstellungen zu personalisieren:

Einstellung anzeigen.
In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen.

Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.