Helix holt auswärts den ersten Punkt der Saison!

28.04.13 SpVgg Theresia - Helix 1-1 (0-1)

Am Sonntagabend standen sich die SpVgg Theresia und Helix Neuherberg gegenüber. Für Helix war es das erste Spiel nach der knappen und deshalb so bitteren Niederlage im Elfmeterschießen gegen den höherklassigen Gegner "Ajax aus der Traum". Die SpVgg Theresia dagegen konnte einen erfolgreichen Saisonstart durch einen 5:1 Kantersieg vorweisen. Bei Helix konnten Spieler wie Benicke, Biermann, Glasenapp und Priller aus verschiednen Gründen nicht teilnehmen und so kam es zu den ersten Einsätzen von Will und Razansky in dieser Saison.

Die Anfangsphase des Spiels war durch vorsichtiges Abtasten beider Teams geprägt. Die taktisch auf höchstem Niveau geführte Partie erlebte das erste Highlight erst in der 23. Minute: Nach Eckstoß von Fuchs kam Fischer aus sehr spitzem Winkel und nächster Nähe an den Ball, schaffte es aber nicht die Kugel am Torwart vorbeizuschießen. Den immer stärker werdenden Helix Spielern gelang kurze Zeit später ein einfacher aber äußerst effektiver Angriffszug. Ein weit getretener Abstoß durch Kondofersky konnte von Ellwanger geschickt mit dem Kopf in den Lauf von Fischer verlängert werden. Als dieser technisch anspruchsvoll am Torwart vorbeiging und nur noch einschießen musste, wurde er im Strafraum gefoult - Elfmeter. Scheiding übernahm wie so oft die Verantwortung und schoss gewohnt sicher im unteren rechten Winkel ein. 1:0! In der Folgezeit konnte Helix weitere Angriffe durch die sehr sicher stehende Innenverteidigung mit Iliev und Kistler effektiv zunichtemachen. Vor der Halbzeit bot sich sogar eine weitere hervorragende Gelegenheit für die Gäste. Kondofersky schlenzte einen Freistoß aus aussichtsreicher Position nur knapp am rechten Kreuzeck vorbei. Der Tormann wäre chancenlos gewesen.

In der zweiten Halbzeit ging es zunächst im gleichen Rhythmus weiter: Helix spielte offensiv und ließ nach hinten kaum etwas zu. So gelang es in der 55. Minute dem nun in der Außenverteidigung spielenden Iliev offensiv viel Druck zu erzeugen und dies führte zu einem Fehler der Verteidigung von Theresia. Seine Flanke war genau auf Fischer gezielt, doch er wurde im letzten Augenblick entscheidend am Einschießen gestört. Die nächste Gelegenheit sollte nicht lange auf sich warten lassen. Ein genialer Pass von Fuchs eröffnete erneut eine glänzende Gelegenheit für Fischer, doch auch dieses Mal konnte der gegnerische Torwart glänzend parieren und so seine Mannschaft im Spiel halten. Dies schien auch ein Weckruf für die SpVgg Theresia gewesen zu sein, die von nun an viel Druck aufbauen konnte. So wurde zunächst in der 75. Minute eine Großchance nach einem Durcheinander in der Verteidigung zugelassen: gleich vier angreifende Theresia Spieler durften einen Schuss aus nächster Nähe versuchen ehe der Ball endgültig geklärt wurde. Kurze Zeit später gelang es unserem Gegner doch noch den Ausgleich zu erzielen. Eine verunglückte Flanke erwischte Schulz auf dem falschen Fuß und als dieser die Richtung wechseln wollte, rutschte er aus und konnte somit den sonst ungefährlichen Ball nicht erreichen. 1:1! Ein Entlastungsangriff durch einen Sololauf von Ellwanger (knapp drüber) konnte das Bild auch nicht ändern - der Gegner blieb in dieser Phase weiter spielbestimmend. So rückte ausgerechnet der sonst überragende Kistler in den nächsten zwei Szenen negativ in den Vordergrund. Ein grobes Foulspiel brachte ihm in der 82. Minute eine dunkelgelbe Karte ein. Dann, nur drei Minuten später konnte er erneut einen gegnerischen Spieler nur mit unfairen Mitteln stoppen, dieses Mal allerdings im Strafraum - Elfmeter! Dieses Mal war allerdings der Fußballgott auf der Seite von Helix: der sehr fest geschossene Strafstoß ging nur an die Latte. Ein Führungstor wäre trotz der Drangphase von Theresia, den gesamten Spielverlauf im Auge behaltend, unverdient gewesen. Helix versuchte in den letzten Minuten noch einmal alles um doch noch die drei Punkte zu holen. Eine ausgezeichnete Gelegenheit bot sich Sass in der 87. Minute als er auf höchstem Tempo in den Strafraum eindringt und das Tor nur knapp verfehlt. Ein Abspiel auf Fischer oder Scheidung wären auch geeignete Optionen für ihn gewesen. Eine Minute später schafft es Scheiding sich durch die gesamte Theresia Abwehr durchzutanken. Auch er verpasst das Abspiel auf Sass und versucht es selbst, jedoch geht der Ball auch hier knapp über das Tor. So bleibt es bis zum Schluss spannend und der einige Male in der Kritik geratene Schiedsrichter pfeift am Ende ein, gerechtes Unentschieden ab.

Fazit:

Auch wenn Helix in diesem Spiel leichte Vorteile hatte, muss man mit dem Unentschieden am Ende zufrieden sein. Der verschossene Elfmeter vom Gegner in der Schlussphase hätte auch eine bittere Niederlage bedeuten können. Die Tatsache, dass die Mannschaft auf fremden Platz ein so beherztes und engagiertes Austreten zeigte, lässt sicherlich auf eine erfolgreiche Saison hoffen. Man darf schließlich nicht vergessen, dass man mit der SpVgg Theresia einen der Aufstiegsaspiranten als Gegner hatte. Die neu in die Mannschaft gerückten Spieler konnten, sei es aus konditionellen oder anderen Gründen, leider nicht ihr volles Potential ausschöpfen, so dass doch einige Angriffe über die rechte Seite teilweise nur ungenügend zu Ende gespielt wurden. Auch die deutliche Ansage von Trainer Fuchs, den Ball flach über mehrere Stationen laufen zu lassen, wurde nur selten umgesetzt. Dabei wäre genau dies ein probates Mittel gewesen um sich noch deutlichere Vorteile zu erspielen. Sehr positiv fiel dagegen auf, wie sicher die gesamte Abwehrreihe die meisten Angriffe bewältigen konnte. Auch das Mittelfeld konnte einige hervorragende Angriffe durch geschickte Zuspiele einleiten. So bleibt am Ende sicherlich mehr als nur Hoffnung für das nächste Spiel gegen FC Hewal am 12. Mai.

Auf geht's Helix, die ersten drei Punkte der Saison warten auf euch!

ik


31. 0-1 Scheiding (FE)
85. 1-1
Gelb: Leonhardt, Kistler

Kontakte

Manager - Spielbetrieb:  
Maximilian Lassi

 
  +49 89 3187-3079    

stellv. Manager - Spielbetrieb:   
Ralf Fischer
 

  +49 89 3187-3646  

Trainer:  
Helmut Fuchs
 
E-Mail
  +49 89 3187-3151  

interner Manager:  
Helmut Fuchs
 
E-Mail
  +49 89 3187-3151  

Platz- und Zeugwart:
Ralf Fischer
 
  +49 89 3187-3646  

Internetseite:  
Helmut Fuchs
 
E-Mail
  +49 89 3187-3151

Kassenwart:  
Ralf Fischer
 

  +49 89 3187-3646

Sozialwerk: 

 Helmut Kirsch
 
E-Mail
  +49 89 3187-2267

 Claudia Zeller
 
E-Mail
  +49 89 3187-3018

Wir verwenden Cookies um Ihnen den Besuch der Webseite so angenehm wie möglich zu machen. Wir benötigen Cookies um die Dienste ständig zu verbessern, bestimmte Features zu ermöglichen und wenn wir Dienste bzw. Inhalte Dritter einbetten, wie beispielsweise den Videoplayer. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Wir verwenden unterschiedliche Arten von Cookies. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Cookie-Einstellungen zu personalisieren:

Einstellung anzeigen.
In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen.

Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.