Helix und SpVgg Theresia bestreiten erstes Spiel der Saison

21.03.15 Helix 1-3 (0-1) gegen SpVgg Theresia

Die gute Nachricht ist, dass Helix das erste Spiel der Saison gut überstanden hat - konditionell, taktisch und technisch scheint die Mannschaft gut über den Winter gekommen zu sein. Das Ergebnis trübte ein bisschen die Gesichter der Neuherberer, aber insgesamt kann man mit der Spielweise zufrieden sein.

Mittelmäßige Platzverhältnisse und neue Zugangsordnung auf dem Gelände ebneten die ungewohnten Rahmenbedingungen für dieses Freundschaftspiel am Samstagnachmittag.

Helix begann mit einem neuen Aufstellungsversuch, einem 4-4-2 mit Raute im Mittelfeld, anstatt des bisherigen 4-3-2-1. Die neue Aufstellung sorgte zwar leicht für Verwirrung beim Mittelfeld, bot jedoch auch interessant Spielräume für die Akteure. In der gesamten ersten Halbzeit konnte sich Helix somit immer wieder gut auf den Außenbahnen durchsetzen, doch die Flanken in die Mitte fanden sehr oft keinen Abnehmer.

Das Tor fiel dennoch auf der anderen Seite, als Benecke bei einem Volley-Klärungsversuch das Gesicht von Böttcher traf und somit der Ball wunderbar in den Lauf vom gegnerischen Stürmer kam. Dieser konnte Schulz leicht rumkurven und schoss das 0:1.

In der zweiten Halbzeit waren dann die Neuherberer genauso gut unterwegs , bis eine neue Slapstick-Einlage das zweite Tor für Theresia brachte. Nachdem Schulz und Benecke getreu nach dem Motto “nimm du ihn, ich hab ihn sicher” agierten, nutzte ein Gegenspieler diese Verwirrung und konnte einfach ins Tor einschieben - 0:2!
Helix war danach sehr drückend, da man das Ergebnis nicht so stehen lassen wollte.
Dicke Chancen hatten Kondofersky, Iliev und Sass, doch es fehlte immer ein bisschen etwas zum Tor.

In der 80. Minute war es dann doch soweit: Ein weiter Abschlag von Kondofersky konnte von Sass verlängert werden und Hisenaj schnappte sich den Ball und konnte sehr gut in den langen Winkel zielen und traf - 1:2.
Das Tor setzte nochmals ungeahnte Kräfte bei Helix frei, und man warf alles nach vorne. Ein Lattentreffer von Benecke war allerdings das Beste, was die Mannschaft in dieser Phase zeigen konnte. Als dann am Ende auch die Außenverteidiger Iliev und Stark als Mittelstürmer agierten, war man natürlich für Konter offen.
Ein solcher führte auch zum Endstand - 1:3.

Fazit: Helix spielte gut, verlor am Ende aber leider das Spiel. Es gibt vieles, was aber auch Mut für die Saison macht. Als nächstes steht nun am 28.03. ein weiteres Freundschaftsspiel an, bevor es dann zwei Wochen später richtig ernst wird:

Die erste Runde des AZ Pokals wird ein erster richtiger Prüfstein für die Mannschaft von Trainer Fuchs.

ik

22. 0-1
40. 0-2
80. 1-2 Hisenaj
90. 1-3

Kontakte

Manager - Spielbetrieb:  
Maximilian Lassi

 
  +49 89 3187-3079    

stellv. Manager - Spielbetrieb:   
Ralf Fischer
 

  +49 89 3187-3646  

Trainer:  
Helmut Fuchs
 
E-Mail
  +49 89 3187-3151  

interner Manager:  
Helmut Fuchs
 
E-Mail
  +49 89 3187-3151  

Platz- und Zeugwart:
Ralf Fischer
 
  +49 89 3187-3646  

Internetseite:  
Helmut Fuchs
 
E-Mail
  +49 89 3187-3151

Kassenwart:  
Ralf Fischer
 

  +49 89 3187-3646

Sozialwerk: 

 Helmut Kirsch
 
E-Mail
  +49 89 3187-2267

 Claudia Zeller
 
E-Mail
  +49 89 3187-3018

Wir verwenden Cookies um Ihnen den Besuch der Webseite so angenehm wie möglich zu machen. Wir benötigen Cookies um die Dienste ständig zu verbessern, bestimmte Features zu ermöglichen und wenn wir Dienste bzw. Inhalte Dritter einbetten, wie beispielsweise den Videoplayer. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Wir verwenden unterschiedliche Arten von Cookies. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Cookie-Einstellungen zu personalisieren:

Einstellung anzeigen.
In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen.

Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.