knappe Niederlage an kaltem Montag

12.05.14 Helix gegen SSC Mojo 2-3 (0-1) Helix erst spät mit Druck

Gegen das in hellrosa ausgestattete Team SSC Mojo sah es zunächst ganz gut aus. Die in Liga 4 D nachgemeldeten Gegner hatten einen Spieler weniger zur Verfügung, konnten dementsprechend auch nicht auswechseln und gerieten schon kurz nach Anpfiff unter Druck. Helix machte allerdings zu wenig aus seinen Angriffen. Die schönen Angriffe der Helixianer über die Außenflügel mussten wegen fehlenden Stürmern im Strafraum oft wieder nur zurück zur Strafraumgrenze gepasst werden, deren Annehmer dann allerdings wieder vor Verteidigern standen. Eine Ausnahme dessen bot sich für Glasenapp, der leider nicht ins lange Eck zielte und am Torwart scheiterte.

Die Helixverteidigung war nun immer öfter mit Kontern beschäftigt. So kassierte diese 10 Minuten vor der Halbzeit den ersten Treffer, als ein scharfer Schuss zwischen zwei Beinpaaren hindurch von Napolitano abprallte und ins Tor sprang.

Auch in Hälfte 2 konnte das neuherberger Team zunächst wieder Druck aufbauen, und musste dennoch einen Gegentreffer hinnehmen, und zwar von rechts vorm Westtor ins linke Toreck. Die Antwort folgte von Fuchs, der die Kugel als Drehschuss von der linken Strafraumseite in den rechten Innenpfosten drehen konnte: nur noch 1-2.

Bevor das 1-3 fiel, das dem 0-2 verhältnismäßig ähnlich war, konnte ein von Napolitano mit der Fußspitze verlängerter Ball den Verteidiger passierten und Becks erreichen, der aber mit links nicht genug Druck hinter den Ball bringen konnte.

Aus dem immer stärker werdenden Belagern und Belaufen des 16-Meter-Raums enstand dann kurz vor Schluß noch ein Handelfmeter, den Fischer mit Hochschuß auf der richtigen Seite im Tor unterbringen konnte.

Fazit: Unserem Ersatztorhüter Hoeschen gilt unser Dank, so kurzfristig noch eingesprungen war und dessen Einsatz fehlerlos blieb.
Es gilt, den Sturm effektiver zu machen. Das Mittelfeld hat die Bälle sehr oft gut verteilt, was ein Resultat aus Fuchs Training ist, Steilpässe in die Flügel blieben aber meistens genauso aus, wie das Mitgehen der Stürmer in den Strafraum auf Höhe des das-Abseits aufhebenden-Ballführers.

mb

35. 0-1  Napolitano (Eigentor)
55. 0-2
65. 1-2  Fuchs
80. 1-3 
85. 2-3  Fischer

Kontakte

Manager - Spielbetrieb:  
Maximilian Lassi

 
  +49 89 3187-3079    

stellv. Manager - Spielbetrieb:   
Ralf Fischer
 

  +49 89 3187-3646  

Trainer:  
Helmut Fuchs
 
E-Mail
  +49 89 3187-3151  

interner Manager:  
Helmut Fuchs
 
E-Mail
  +49 89 3187-3151  

Platz- und Zeugwart:
Ralf Fischer
 
  +49 89 3187-3646  

Internetseite:  
Helmut Fuchs
 
E-Mail
  +49 89 3187-3151

Kassenwart:  
Ralf Fischer
 

  +49 89 3187-3646

Sozialwerk: 

 Helmut Kirsch
 
E-Mail
  +49 89 3187-2267

 Claudia Zeller
 
E-Mail
  +49 89 3187-3018

Wir verwenden Cookies um Ihnen den Besuch der Webseite so angenehm wie möglich zu machen. Wir benötigen Cookies um die Dienste ständig zu verbessern, bestimmte Features zu ermöglichen und wenn wir Dienste bzw. Inhalte Dritter einbetten, wie beispielsweise den Videoplayer. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Wir verwenden unterschiedliche Arten von Cookies. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Cookie-Einstellungen zu personalisieren:

Einstellung anzeigen.
In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen.

Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.