Helix holt wichtigen Punkt im Kampf um die Aufstiegsplätze

08.09.13 Helix - FC Stadion 2-2 (1-1)

Perfektes Fußballwetter und zwei gut organisierte Mannschaften waren die Ausgangsbedingungen für ein aufregendes Fußballspiel am Sonntagnachmittag in Neuherberg. Helix traf auf das Team mit dem interessanten Namen "Stadion an der Schleißheimerstraße" (SADS). Beide Mannschaften sind in der oberen Tabellenhälfte der Liga 4d zu finden und haben somit Chancen einen der drei begehrten Aufstiegsplätze zu ergattern. Für Helix gab der lange Zeit verletzte Hisenaj sein Comeback und ein neuer Spieler - Janne - konnte sein erstes offizielles Spiel für Helix absolvieren. Ärgerlich dagegen, dass zwei gemeldete Spieler erneut nicht erschienen waren. So hatte das Team von Trainer Fuchs nur geringe Wechselmöglichkeiten und es wurde klar, dass ein entscheidender Faktor für den Spielausgang die Kondition werden dürfte.

Helix begann sehr kontrolliert und konnte den Ball sehr oft sicher in der eigenen Hälfte passen, so dass die Spieleröffnung häufig ungestört absolviert wurde. SADS stand sehr kompakt und griff um die Mittellinie an. Dies führte zu einem von Taktik geprägtem, dafür aber mit wenig Chancen dominiertem Spiel. Wie so oft tat dann eine Standardsituation in der 12. Minute dem Spiel gut - nur leider in negativer Hinsicht für Helix. Ein Freistoß aus 19 Metern wurde direkt an der schlecht gestellten Mauer vorbeigezirkelt und ließ Torwart Schulz keine Abwehrchance . 0-1! Danach folgten Chancen auf beiden Seiten, die meist das Tor verfehlten. Dazu gehören eine Direktabnahme eines SADS-Spielers aus kurzer Distanz, ein gut herausgespielter Fernschuss von Kondofersky und ein sehr harter Schuss von Priller aus kurzer Distanz und spitzem Winkel. Allesamt verfehlten nur knapp das Tor. In der 26. Minute dann Hoffnung für Helix! Ein Alleingang von Fuchs wurde auf der 16er Linie ungeschickt vom Gegenspieler gestoppt und es wurde auf Elfmeter für die Heimmannschaft entschieden. Biermann übernahm die Verantwortung, konnte allerdings leider nicht am gut reagierenden Torwart vorbeikommen. Helix steckt aber nicht auf und wurde nur kurze Zeit später belohnt. In der 34. Minute konnte Fischer auf Hisenaj durchstecken, und dieser probierte aus 18 Metern einfach seinen harten Schuss aus. Biermann konnte in letzter Sekunde über den Ball springen, dieser touchierte einen Abwehrspieler am Schienbein und flog abgefälscht und unerreichbar ins Tor: 1-1!

Damit gingen beide Mannschaften in die Pause. Nach Wiederanpfiff konnte man ein ähnliches Bild betrachten. Helix mit sehr gutem Spielaufbau und sicherem Passspiel, SADS kompakt stehend und sehr gut verteidigend. In der 72. Minute war es jedoch auch der Abwehr von SADS nicht möglich einen hervorragend herausgespielten Angriff von Helix zu stoppen. Der sehr forsch agierende Außenverteidiger Priller konnte nach einem Doppelpass im Mittelfeld bis zur Grundlinie gehen und dann genau auf Borris passen. Der sich in bestechender Form befindende Youngster konnte dann mit einem Hackentrick die sehenswerte Führung erzielen, das 2-1!

Nur 3 Minuten später wurde allerdings die Freude über dieses Tor getrübt. Ein im Mittelfeld vertändelter Ball wurde prompt zum Konter von SADS genutzt und ein Sonntagsschuss aus dem Strafraumeck fand genau den Torwinkel. 2-2!

Danach fehlte es nicht an weiteren Chancen: SADS blieb bei einigen Ecken sehr gefährlich, Helix fehlte es an Übersicht um den letzten Querpass zu spielen. Der Schiedsrichter bot eine sehr gute Leistung, wobei er oft harte Fouls zwar Pfiff, aber kein einziges Mal eine vielleicht fällige Verwarnung zeigte. Insgesamt endete das Spiel bei einem Unentschieden, was in dieser Form gerecht sein sollte. 

Fazit:

Helix konnte mit dem Ergebnis am Ende zufrieden sein: man hat nun sicher SADS hinter sich in der Tabelle gelassen und man hat alle Chancen auf einen Aufstieg gewahrt. Trotzdem konnte man am Ende das Gefühl nicht loskriegen, dass an diesem Nachmittag doch etwas mehr gegangen wäre. Entscheidungen auf dem Platz wurden langsamer als gewohnt getroffen und die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor fehlte komplett. Die mit sehr guten Einzelspielern ausgestattete Mannschaft von SADS konnte dagegen nur selten auf das Tor von Schulz schießen und wurde stets daran gehindert. Die (mal wieder) neu formierte Abwehrreihe wusste dieses Mal zu überzeugen: sowohl die Außenverteidiger Priller und Hofmann, als auch die Innenverteidiger Stark, Glasenapp und später Janne agierten nahezu fehlerlos. Das Spiel nach vorne könnte dagegen verbessert werden, denn ein zu hastiges Abspielen und die fehlende Übersicht für den letzten Pass waren zwei Faktoren, die mehr klare Chancen verhinderten.

Am nächsten Samstag, dem 14.09. wartet der nächste Kracher auf Helix - die an zweiter Stelle platzierte Mannschaft von Torpedo Maxvorstadt. Die Tatsache, dass es sich dabei um ein Auswärtsspiel handelt macht die Aufgabe sicherlich nicht leichter. Trotzdem - Chancen sind auf alle Fälle vorhanden und diese gilt es auch zu nutzen!

ik

Tore:

25. 0-1
35. 1-1 Hisenaj
65. 2-1 Borris
80. 2-2

 

 

Kontakte

Manager - Spielbetrieb:  
Maximilian Lassi

 
  +49 89 3187-3079    

stellv. Manager - Spielbetrieb:   
Ralf Fischer
 

  +49 89 3187-3646  

Trainer:  
Helmut Fuchs
 
E-Mail
  +49 89 3187-3151  

interner Manager:  
Helmut Fuchs
 
E-Mail
  +49 89 3187-3151  

Platz- und Zeugwart:
Ralf Fischer
 
  +49 89 3187-3646  

Internetseite:  
Helmut Fuchs
 
E-Mail
  +49 89 3187-3151

Kassenwart:  
Ralf Fischer
 

  +49 89 3187-3646

Sozialwerk: 

 Helmut Kirsch
 
E-Mail
  +49 89 3187-2267

 Claudia Zeller
 
E-Mail
  +49 89 3187-3018

Wir verwenden Cookies um Ihnen den Besuch der Webseite so angenehm wie möglich zu machen. Wir benötigen Cookies um die Dienste ständig zu verbessern, bestimmte Features zu ermöglichen und wenn wir Dienste bzw. Inhalte Dritter einbetten, wie beispielsweise den Videoplayer. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Wir verwenden unterschiedliche Arten von Cookies. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Cookie-Einstellungen zu personalisieren:

Einstellung anzeigen.
In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen.

Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.